nlende
Vegueta market

Märkte auf Gran Canaria

Spanische Ferieninseln haben in der Regel viele Märkte, und Gran Canaria ist da sicherlich keine Ausnahme. Die Insel ist voller Märkte, vor allem an Wochenenden. Die wichtigsten Märkte finden in den Feriendörfern an der Südküste statt, und hier dominieren die Touristen. Die authentischeren Märkte finden in der Regel in den Bergdörfern statt.

Das Angebot an Waren ist sehr unterschiedlich. Die touristischen Märkte bieten fast alles von lokalen Speisen bis hin zu Kleidung, Kunsthandwerk und Schmuck. Lokale Märkte beschränken sich oft auf frisches Obst, Gemüse, Käse, Kuchen und andere Lebensmittel von lokalen Produzenten.

Hinweis: Die Märkte sind von ca. 8:00 bis 14:00 Uhr geöffnet, sofern nichts anderes angegeben ist.

Las Palmas market

Las Palmas (Montag bis Sonntag))
Las Palmas größter Markt ist der Mercado Central De Las Palmas, der in der Nähe des Plaza de España liegt. Es handelt sich um eine Markthalle mit 120 festen Ständen, die den ganzen Tag von Montag bis Samstag geöffnet ist. Hier gibt es Metzger, Fischhändler, Käsehändler und vieles mehr.

Im schönen historischen Viertel von Vegueta gibt es zwei Möglichkeiten, auf den Markt zu gehen. Jeden Sonntag gibt es einen gemütlichen Markt auf dem Pilar Nuevo Platz, oft mit Musik und Unterhaltung zwischen den schönen Gebäuden. Die zweite Option ist der Mercado de Vegueta, eine 1863 erbaute Markthalle und damit der älteste Markt in Las Palmas. Der Markt ist täglich von Montag bis Samstag geöffnet.

Puerto de Mogán (Montag und Freitag)
Der Freitagsmarkt im Hafen von Puerto de i Mogán ist einer der größten Märkte auf Gran Canaria. Der Markt ist voller Touristen und die Stände sind teilweise die gleichen wie auf den Märkten von Arguineguén und Maspalomas. Viele Waren aller Art, und viele Menschen.

Der Montagsmarkt ist kleiner und konzentriert sich auf lokale Handwerker, die ihre Produkte verkaufen.

Market sculptures

Arguineguín (Dienstag und Samstag)
Arguineguíns größter Markt findet am Dienstag in der Gegend um den Plaza Negra statt. Hier gibt es ein vielfältiges Angebot, das auf die Touristen der Insel ausgerichtet ist. Samstags gibt es einen Flohmarkt in Arguineguín auf der Plaza de las Maraéuelas, genau dort, wo sich der Strand und das Meer treffen.

Maspalomas, San Fernando (Mittwoch und Samstag)
Der Markt im Stadtteil San Fernando in Maspalomas gehört zusammen mit den Märkten Puerto de Mogán und Arguineguín zu den größten Märkten auf Gran Canaria. In den anderen beiden Städten ist die Umgebung etwas schöner, aber die Waren in den drei Märkten sind ziemlich gleich.

Market cake

Puerto Rico (Montag und jeden zweiten Sonntag)
Der Markt in Puerto Rico findet jeden zweiten Sonntag statt. Obwohl sich der Markt in der zweit größten Touristenstadt der Insel befindet, ist er kein gesonderter Touristischer Markt. Viele der Stände verkaufen frische Lebensmittel direkt von den Bauernhöfen und lokalen Produzenten. Gelegentlich gibt es Musik und Volkstanz auf dem Markt, der sich im Bereich des großen Einkaufszentrums befindet.

Am gleichen Ort gibt es einen Markt jeden Montag Abend von 17:00 Uhr bis 22:30 Uhr, aber nur in der Zeit von Oktober bis März. Auf diesem Markt finden Sie die meisten lokalen Handwerker, die verschiedene Arten von Kunsthandwerk und ähnliches verkaufen.

Arucas (Samstag)
Arucas ist ein schönes Bergdorf mit Wochenmarkt jeden Samstag. Es gibt etwa 100 Stände, und einige von ihnen verkaufen den Rum Arehucas aus der Rumfabrik der Stadt. Die Rumfabrik hat leider samstags geschlossen, aber dennoch ist ein Besuch der schönen Altstadt es wert.

Idolo de Tara

Telde (Samstag)
Telde ist die zweitgrößte Stadt Gran Canarias. Der Samstagsmarkt ist auch ziemlich groß, aber das Besondere an dem Markt ist, dass er nicht von Touristen überrannt wird. Auf dem Markt werden landwirtschaftliche Erzeugnisse und andere Lebensmittel hauptsächlich von lokalen Erzeugern verkauft.  Kopien der Skulptur Idolo de Tara (siehe Bild) sind oft auf dem Markt in Telde zu sehen, da das Original vermutlich im nahe gelegenen Dorf Tara gefunden wurde. Idolo de Tara gilt als die Göttin der Fruchtbarkeit.

Teror (Sonntag)
Der Mark in Teror war früher ein Geheimtipp, aber das ist nicht mehr der Fall. Die schöne Stadt und die schöne Umgebung locken viele Besucher auf den relativ großen Markt. Die Spezialität dieses Marktes ist die Wurst Chorizo de Teror, die auf hausgemachtem Brot geschmiert wird.

San Mateo (Samstag 8-20 Uhr und Sonntag)
Der Markt in San Mateo findet in einer überdachten Markthalle mit rund 100 Ständen statt, die überwiegend Lebensmittel verkaufen. Es gibt oft Live-Musik.

Jinamar (Sonntag)
Sonntags gibt es einen Markt in der Stadt Jinamar, die südlich von Las Palmas liegt. Trotz der Tatsache, dass die meisten Menschen wahrscheinlich noch nie von Jinamar gehört haben, ist es ein riesiger Markt mit etwa 300 Ständen. Er wird überwiegend von Anwohnern besucht, und das bedeutet niedrigere Preise. An vielen Ständen werden kanarische Gerichte aus der Region angeboten, die Sie in ihrer Unterkunft genießen können.

Gran Canaria market cheese

Andere Märkte

Aguimes: Am örtlichen Schwimmbad – Donnerstag

Galdar: Plaza de Santiago – Donnerstag

San Bartolomé: Plaza de Santiago de Tunte – Sonntag

Santa María de Guía: Am Rathaus – Dienstag

Valsequillo: Calle Isla de la Gomera – Sonntag

Vecindario: Plaza de Sant Rafael – Mittwoch